4 Wege, wie du von unseren Events erfährst!

Bei kulturgrenzenlos gibt es jeden Monat richtig viele Events. Von Sprache, über Kreativität, Workshops oder Sport ist eigentlich immer etwas dabei. Und wo kannst du davon erfahren? In diesem Blog-Artikel erfährst du (fast) alle Möglichkeiten, wie du von unseren Events erfährst :)

#1 Unsere Event-E-Mail

Kennst du schon unsere Event-E-Mail? Das ist die beste Möglichkeit, als allererste*r von unseren Events zu erfahren. Am Anfang des Monats schicken wir diese Mail an dich raus – in bis zu vier verschiedenen Sprachen (Deutsch, Englisch, Arabisch und Ukrainisch). Klingt gut? Dann melde dich jetzt an!

#2 Der Kalender auf unserer Webseite

Auf unserer Webseite haben wir einen Event-Kalender. Hier werden alle Events eingetragen. Du kannst dir also einen Überblick verschaffen und dich direkt mit dem angegebenen Link für die Veranstaltung anmelden. Kurz vor der Veranstaltung schicken wir dir dann nochmal eine E-Mail, mit allen notwendigen Informationen. Auch hier sind alle Informationen in mehreren Sprachen verfügbar.

 

 

 

 

#3 Facebook

Wir sind auch bei Facebook. Dort haben wir auch nochmal alle Events eingestellt.

#4 Instagram

Bei instagram erfährst du auch alles die Events der aktuellen Woche. Diese sind immer als Highlight ganz links gespeichert. Außerdem posten wir in unseren Stories alles wichtige zu den Events: Was findet in den nächsten Tagen statt? Sind noch Restplätze frei? Gibt es Änderungen zum Ort oder zur Zeit? Fällt ein Event wegen Regen aus? All diese Infos erreichen dich natürlich per E-Mail, wenn du angemeldet bist. Aber auch bei Instagram teilen wir all das mit dir.

 

Und welche Wege haben wir noch vergessen? Klar, du kannst natürlich auch bei uns im Büro vorbei kommen. Wir erzählen dir dann gerne, welche Events es gerade gibt oder wie du dich sonst noch bei kulturgrenzenlos engagieren kannst.

Oder du schreibst uns einfach eine E-Mail an info(at)kulturgrenzenlos.de

Bis bald!

Dein kulturgrenzenlos-Team

Moti-Bank: Interview mit Shima

In unserer Moti-Bank (= Motivations Powerbank) stellen wir Menschen und ihre Geschichte vor, die sich in ihrer Umgebung engagiert haben, um etwas zu verändern. Ziel ist es durch das Teilen dieser Beispielen andere zu motivieren und zu inspirieren, selbst aktiv zu werden und sich zu engagieren.

In diesem Interview stellen wir euch Shima Rahnama aus dem Iran vor. Sie hat sich im Iran für den internationalen studentischen Austausch eingesetzt und für medizinische Aufklärung. Später in Deutschland setzte sie ihre ehrenamtliche Arbeit bei kulturgrenzenlos und als Dolmetscherin fort. Derzeit studiert sie Medizin an der CAU.

„Wenn die Menschen an den Iran denken, schwebt ihnen ein Land vor Augen, welches geprägt ist von alten Traditionen und einer strengen Kultur. Genau dieses Bild versucht die Regierung aufrecht zu erhalten gegen den jungen Wandel im Land. Aber die jungen Menschen im Iran sind sehr weltoffen und haben den starken Wunsch nach Austausch mit anderen Kulturen.“

Mit diesem Wunsch, Studenten die Möglichkeit zu bieten andere Kulturen kennenzulernen, hat auch Shima in ihrem Studium angefangen bei studentischen Austauschorganisationen ehrenamtlich zu arbeiten. Zusammen mit weiteren Freiwilligen hat sie es geschafft vielen jungen Menschen den internationalen Austausch zu ermöglichen und hat auch selbst an einem Austausch teilgenommen. Durch diese Tätigkeit konnte Shima viele tolle neue Menschen, Traditionen und Kulturen kennenlernen. So hat sie zum Beispiel eine Studentin aus Polen bei sich aufgenommen und konnte mit viel Spaß neues über die Kultur und das Land lernen. Diese eigenen Erfahrungen wurden ihr auch von anderen Teilnehmenden bestätigt, die daraufhin sogar mehrmals an dem Austauschprogramm teilgenommen haben, weil sie viele positive Erfahrungen sammeln konnten.

Shimas freiwilligen Arbeit im Iran endete aber damit nicht, sondern sie setzte sich in ihrem Medizinstudium auch noch für die medizinische Aufklärung im Bereich Krebs und sexuell übertragbare Krankheiten (STD) ein, da es eine große Wissenslücke in der Bevölkerung gibt. „Ein besonders schönes Erlebnis, an das ich mich erinnere, ist eine Spendengala für krebsleidende Kinder, wo es uns möglich war sehr viel Geld zu sammeln.“

Als sie dann mit ihrer Familie nach Deutschland gekommen ist, hat sie ihre ehrenamtliche Arbeit fortgesetzt. 

„In Deutschland wurde ich konfrontiert mit einem verzerrten Bild des Irans und anderer Länder. Viele stellen sich den Iran als ein Land, bestehend aus vielen kleinen Dörfern vor, obwohl es genau dies nicht ist. Der Iran und viele andere persische und arabische Länder haben hochdigitalisierte Millionenstädte, die deutschen Städten voraus sind. Es hilft auch nicht, dass in den deutschen Medien nur die schlechten Seiten der Länder gezeigt werden und die Menschen hierzulande nur diese Seite kennen.“

Um genau diese Missverständnisse aufzuklären, hat Shima angefangen bei kulturgrenzenlos zu arbeiten. Dafür hat sie zum Beispiel schon einen Tanzworkshop angeboten, um den Menschen auch das schöne Gesicht mit allen Traditionen und Kulturen des Landes zu zeigen. Aber sie konnte durch die Arbeit bei kulturgrenzenlos nicht nur Menschen etwas beibringen, sondern auch selber viel neues über andere Kulturen lernen. 

Auch hilft sie Menschen mit Flucht- und/oder Migrationserfahrungen als Dolmetscherin bei wichtigen amtlichen und/oder medizinischen Terminen, weil sie aus eigener Erfahrung weis, wie schwer es ist sich in einem neuen Land, dessen Sprache man nicht spricht,  zu recht zu finden.

 

Danke Shima für dein ehrenamtliches Engagement 🥰

Du hast auch Lust von deinem Engagement zu berichten und andere damit zu motivieren selbst aktiv zu werden? Dann werde Teil unserer Motivations-Powerbank und melde dich bei uns per Mail an blickwinkel@kulturgrenzenlos.de

 

 

 

 

Ukraine: wie kannst du unterstützen?

Wo und Wie kannst du unterstützen?

Seit dem 24. Februar herrscht Krieg in der Ukraine und immer mehr Menschen flüchten aus dem Krisengebiet um Schutz zu suchen. Auch in Kiel kommen einige Menschen an. Viele von euch aus der Community haben bei uns angefragt, wie sie unterstützen können.

 

Wo und Wie kannst du jetzt unterstützen?

Wir haben dir hier ein paar Internetseiten verlinkt, wo du dich jetzt am besten melden kannst:

 🔹Die Stadt Kiel hat ein Bürgertelefon unter der Nummer 0431/9014750 (Mo. – Fr.: 8-16 Uhr) eingerichtet, unter der sich Menschen melden können, die Hilfe benötigen und die helfen wollen. Auf der Homepage der Stadt Kiel sind wichtige Informationen zusammengefasst, zum Beispiel zum Aufenthaltsstatus von Geflüchteten aus der Ukraine oder zum Thema Unterkünfte in Kiel. 

👉zu Fragen bezüglich Sach- und Geldspenden und Angeboten ehrenamtlicher Unterstützung findest du hier mehr Informationen: www.kiel.de/ukraine

🔹Außerdem bietet der Verband der Deutsch-Ukrainischen Organisationen ein Call Center für Helfer*innen und Geflüchtete an.
Hier können sich Helfer*innen registrieren: https://hilfe-ua.de/freiwillige/

🔹 Der Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein informiert speziell zu aufenthaltsrechtlichen Fragen auf seiner Homepage sowie zur Frage privat-bereitgestellter Zimmer und Wohnungen: https://www.frsh.de/home/

🔹Auf der Homepage des Innenministeriums Schleswig-Holstein gibt es ebenfalls Informationen zu Hilfsangeboten, Informationen für Menschen aus der Ukraine sowie eine Info-Hotline.

🔹Das nettekieler Ehrenamtes-Büro koordiniert den Einsatz von Ehrenamtlichen. Dort kannst du dich über dieses Formular registrieren: https://cryptpad.fr/form/#/2/form/view/dJijkAIOTaqt1gS0FOzAHblbnXCWp5HnDecnTr8AIyg/embed/ (dein Angebot für Ukrainische Geflüchtete)

🔹Seit einigen Tagen gibt es das sogenannte Welcome Center für Geflüchtete aus der Ukraine in Kiel. Es werden zunehmend mehr Menschen verzeichnet, die sich im Welcome Center einfinden, um zu erfahren, wo und wie sie welche Hilfe der Stadt Kiel bekommen können. Hier wären deine ehrenamtliche Unterstützung und vor allem Sprachkenntnis (ukrainisch, russisch) sehr hilfreich. Unterstützung würde derzeit vor allem morgens in der Zeit zwischen 7 und 12 Uhr benötigt und am Wochenende 18-24 Uhr. Nachricht direkt an alexandra.hebestreit@nette-kieler.de.

🔹Der Bundesverband der Refugee Law Clinics hat in Kooperation mit der Alliance4Ukraine und der CMS-Stiftung eine digitale, kostenfreie und öffentliche Fortbildungsreihe aufgelegt, in deren Rahmen in 14 Veranstaltungen über die rechtliche Situation von Personen informiert wird, die im Kontext des Krieges in der Ukraine fliehen mussten. Die Fortbildungsreihe richtet sich an Jurist:innen und Nicht-Jurist:innen gleichermaßen und besteht daher aus zwei Modulen. Termine, Anmeldelinks und alle weiteren Informationen findest du unter: https://www.refugeelawclinics.de/

🔹 Auch kannst du deine Solidarität und dein Mitgefühl mit den Menschen in der Ukraine durch die Teilnahme an Demonstrationen und Kundgebungen zeigen.

 

#StandWithUkraine #StandWithThePeople

Der Januar bei kulturgrenzenlos!

HAPPY NEW YEAR 🥳!
Der Januar ist da und auch im Jahr 2022 haben wir wieder viele tolle Events für dich!
Unser Event-Team hat sich einige interkulturelle Events für diesen Monat überlegt. Wir laden zu einer Wanderung um den Ahrensee🚶‍♀️, zum internationalen Sprachcafé ☕️ und zu Vielem mehr ein.
Außerdem haben wir aktuell drei regelmäßige Sportangebote für dich: Qi Gong 🧘, Basketball 🏀 und Volleyball 🏐!
Wenn du selbst kulturgrenzenlos mitgestalten möchtest, dann komm zu unserem Event-Team-Treffen und plane die Events für den Januar mit uns 🤗! Für das Event Minigolf im Dunklen gibt es bereits eine Warteliste.
WICHTIG ❗️: Um das alles zu ermöglichen, haben wir uns für die 🔸2G-PLUS-REGEL 🔸entschieden. Das bedeutet, du kannst nur mitmachen, wenn du geimpft oder genesen bist UND ein aktuelles, negatives Testergebnis nachweisen kannst.
Wir freuen uns auf dich! Bleib gesund ♥️!

Winterliche Stimmung bei den Tandems

Waffeln backen, Punsch trinken & Musik hören – zusammen mit einigen unserer Tandems haben wir es uns vergangenen Sonntag so richtig gemütlich gemacht. Während es draußen gewindet und geregnet hat, haben wir uns zuerst einmal an einer Tasse heißen Kinderpunsch die Hände gewärmt und dabei festgestellt, dass es wahrscheinlich kein süßeres Getränk gibt als Kinderpunsch, oder?!

Beim Kennenlern-Bingo-Spiel erzählten wir uns gegenseitig von Schlittschuh-Erlebnissen, leckeren Keks-Rezepten und mutigen Sprüngen in die Förde im Winter. Dann ließen wir uns die leckeren Waffeln mit roter Grütze, Puderzucker und Schokocreme schmecken! Wir tauschten uns darüber aus, wer von uns Weihnachten feiert, was unsere Pläne sind für die Winterferien und wie wir dieses Jahr Silvester feiern möchten. Einige der Tandems kannten sich untereinander noch nicht und so hatten wir die Gelegenheit uns kennenzulernen, ins Gespräch zu kommen und zu vernetzen. Dann hatten wir die Idee, Scharade zu spielen und so errieten wir Begriffe und Wörter anhand von pantomimischen Glanzleistungen, Erklärungen oder lustigen Geräuschen.

Es entstand ziemlich schnell gute Stimmung in der Küche der Alten Mu und so spielten wir noch bis in den Abend hinein – herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle nochmal ans Gewinnerteam und vielen Dank an alle, die dabei waren!

Der Dezember bei kulturgrenzenlos!

Deutsch – Englisch – Arabisch

Liebe kulturgrenzenlos-Community,

der letzte Monat des Jahres 2021 liegt vor uns. Im Dezember haben wir weniger Events als sonst, dafür aber besonders schöne: Neben den regelmäßigen Sport-Events und Frauen- und Sprachcafés werden wir auch Keramik bemalen, einen jemenitischen Abend zusammen feiern und zusammen zum Weihnachtsmarkt nach Lübeck fahren. Zusätzlich gibt es ein neues Sport-Angebot: Basketball! 🏀

In unserem Kalender findest du wie immer alle unsere Termine und bekommst einen Überblick über den Monat.

Wichtig: Vom 22. Dezember bis 4. Januar finden keine Sprechstunden und keine Events von kulturgrenzenlos statt.

 

Anmeldung und Teilnahme an unseren Events:

Du kannst nur an Events teilnehmen, wenn du dich dazu angemeldet hast. Du bekommst nach deiner Anmeldung eine E-Mail mit allen weiteren Informationen von uns. Bei Angeboten gilt die 2G Plus-Regel (Geimpft oder Genesen UND getestet). Bitte bringe dafür einen Nachweis und ein Ausweisdokument mit. Wir haben uns im Team dazu entschieden, um in der aktuellen Lage größtmögliche Sicherheit für alle Teilnehmenden zu gewährleisten.

 

Wir freuen uns auf dich,

dein kulturgrenzenlos-Team 😀

 

 

Dear community of kulturgrenzenlos,

the last month of 2021 is coming. In December, we have fewer events than usual, but especially nice ones: In addition to the regular sport events and women’s and language cafés, we will also paint ceramics, celebrate a Yemeni evening together and go to the Christmas market in Lübeck. Additionally, there is a new regular sport event: Basketball! 🏀

In our calendar, you can find all our dates and get an overview of the month.

Important: From December 22nd to January 4th there will be no office hours and no events of kulturgrenzenlos.

Registration and participation in our events:

You can only participate in events if you have registered for them. After your registration you will receive an email with all further information from us. For all events the 2-G Plus rule applies (Vaccinated or recovered AND tested). Please bring proof of this and an identification document. We have decided to do this as a team to ensure the greatest possible safety for all participants in the current situation.

We are looking forward to seeing you,

your kulturgrenzenlos team

أعزائنا من مشروع ثقافة بلا حدود

آخر شهر في سنة 2021 أصبح على الأبواب. في ديسمبر لدينا فعاليات أقل من المعتاد، و لكنها مميزة جدا: فبالإضافة إلى الفعاليات

الرياضية المعتادة و لقاءات المقاهي النسوية و مقاهي اللغة، سوف نرسم على السيراميك، نحتفل جميعا بأمسية يمنية و نذهب الى سوق عيد الميلاد في مدينة لوبيك .

فضلا عن ذلك، لدينا نشاط رياضي جديد و هو كرة السلة🏀!

يمكنك العثور على جميع المواعيد في تقويمنا والحصول على نظرة عامة على الشهر.

تنويه: من 22 ديسمبر و حتى 4 يناير لن تقام أي فعاليات أو ساعات إستشارة من مشروع ثقافة بلا حدود.

التسجيل والمشاركة في فعالياتنا: يمكنك المشاركة فقط في الفعاليات إذا قمت بالتسجيل فيها. بعد التسجيل الخاص بك  ستتلقى رسالة بريد إلكتروني منا بجميع المعلومات الإضافية. تنطبق قواعد كورونا الثنائية (ملقح، معافى أو فاحص) على  جميع الفعاليات. يرجى إحضار إثبات لذلك وبطاقة هوية معك. أثناء الفعاليات، لقد قررنا ذلك كفريق لكي نضمن الأمان لجميع المشاركين في الفعاليات.

 سنكون سعيدين بلقائكم

فريقك من مشروع ثقافة بلا حدود

Teamer*innen-Weiterbildung im Ideenwerk

Das war unsere Teamer*innen-Weiterbildung!

Zusammen mit unserem Event-Team im Projekt Ideenwerk haben wir vom 12.11.-14.11. ein wundervolles Wochenende in der Jugendfreizeitstätte Neukirchen an der Ostsee verbracht 🌊🏡.
Hier drehte sich alles rund um das Thema „Interkulturelle Events gestalten“. Was ist meine Rolle als Teamer*in? Was ist wichtig für ein erfolgreiches Event? Wie organisiere ich ein Event im Team? Diese und weitere Fragen haben wir gemeinsam diskutiert und unser Wissen gesammelt 📌🖍📝.
Außerdem haben zwei Referentinnen der Hochschulgruppe Embipoc – Empowerment von Black, Indigenous und People of Color für unsere Teamer*innen einen spannenden Workshop zum Thema Zivilcourage angeboten 🎓.
Und wir haben die Zeit genutzt und uns wieder einige tolle Events für den Dezember überlegt! Gemeinsame Zeit zum Austauschen, Kennenlernen und für einen Spaziergang am Strand gab es natürlich auch 🕺🏾💃🏽.
Danke an alle, die dabei waren ❤️!
Hast du Lust auch Events zu organisieren und Teil des Event-Teams zu werden?
Das Event-Team ist Teil des Projekts „Ideenwerk – Hier ist Raum für deine Ideen“. Im Ideenwerk können junge Menschen ihre eigenen Ideen mit kulturgrenzenlos umsetzen. Das nächste Event-Team-Treffen findet am 17.12. von 18-19:30 Uhr statt.
Hast du Lust dabei zu sein? Dann schreibe uns eine Nachricht 😊.
Wir freuen uns auf dich!
Viele Grüße von Eike und Jana

Happy Halloween – Schnitz‘ dir deinen Kürbis

Zu Halloween haben wir uns am 31. Oktober zum traditionellen Kürbis-Schnitzen getroffen 🎃. Aus großen und kleinen Kürbissen zauberten wir 12 gruselige Fratzen, lächelnde Gesichter und andere lustige Gestalten 😜.

Zuerst höhlten wir die Kürbisse aus und malten Augen, Nase und Mund auf die Oberfläche. Dann ging es ans Schnitzen: Viele Kürbisse erhielten einen gruseligen Gesichtsausdruck, manche schauten freundlich und ein Kürbis verwandelte sich sogar in ein Gespenst 👻. Mit brennenden Teelichtern sorgten die Kürbisse für richtige Halloween-Stimmung 🕯✨!

Zum Abschluss gab es noch ein Kürbis-Gruppenfoto, bevor wir unsere Kürbisse mit nach Hause nahmen – wo sie nun weiter Gruselstimmung verbreiten.

 

Das Event wurde von Ehrenamtlichen im Event-Team von kulturgrenzenlos organisiert. Hast du auch Lust interkulturelle Events mit uns zu planen? Dann schreib uns einfach eine Nachricht 🤗💌

Erinnerungsstücke Syrien

Einladung zur Ausstellung


Geschichten und Gegenstände von Syrer*innen in Kiel

In der Ausstellung “Erinnerungsstücke Syrien” geben Syrer*innen mit Geschichten und Gegenständen aus ihrem Alltag persönliche Einblicke in ihre Vergangenheit in Syrien, ihren Weg nach Deutschland oder in ihr Leben in Kiel. Idee der Ausstellung ist es, syrisches Leben in Kiel sichtbarer zu machen, Menschen aus Syrien kennenzulernen und Gedanken sowie Erlebnisse zu teilen.
„Erinnerungsstücke Syrien” ist ein Projekt von kulturgrenzenlos e.V. und dem Beauftragten für Flüchtlings-, Asyl- und Zuwanderungsfragen Schleswig-Holstein und ist im Rahmen der Kulturwochen Syrien 2021 entstanden.


Ausstellungseröffnung mit Live-Musik
am 6.11.2021, 18 – 20 Uhr (ohne Anmeldung, es gilt die 3-G-Regel)

Wo: Kosmos, Holstenstraße 76, 24103 Kiel
Ausstellungsdauer: 08.11. – 19.11.2021 // 12-18 Uhr

 

 

Acrylmalerei-Kurse mit Omar Mahamid

Am 20. und 27.09.21 hatten wir die Möglichkeit, richtig kreativ zu werden!
Denn wir hatten das Vergnügen, an einem Acrylmalerei-Kurs teilzunehmen. Der syrische Künstler, Omar Mahamid, hat diesen unter dem Motto „Klima- und Umweltschutz“ gegeben.

Zu Beginn erhielten wir eine kleine Einführung zu verschiedenen Acrylmalerei-Techniken, die wir in unsere Bilder einbauen konnten. Omar hat uns diese dann auf einer Leinwand präsentiert und uns dabei viele Tipps gegeben. Anschließend konnten wir direkt anfangen zu malen.
In einer schönen Atmosphäre malten wir mit viel Spaß und Freude kunstvolle Bilder, die das Thema aufgriffen. Dabei entstanden Bilder, die beispielsweise oft einen Baum mit vielen Farben zeigten.
Bei Fragen, konnten wir uns immer an Omar wenden, der uns diese beantwortete.

 

 

Es waren zwei wirklich gelungene Workshops, bei denen wir viel Raum hatten, uns auszuprobieren und viel dazu gelernt haben.

Daher hoffen wir, dass im kommenden Jahr noch weitere dieser Kurse angeboten werden. Darüber würden wir uns sehr freuen!