Neue Workshop-Reihe „Kultursensibles Lernen & Verstehen“

Was bedeuten Glaube und Religion für junge Menschen verschiedener Kulturen? Welche Rollenbilder befinden sich in unseren Köpfen? Welche kulturellen Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt es?

In der Workshop-Reihe „Kultursensibles Lernen und Verstehen“ von kulturgrenzenlos e.V. wird zu den Themen Religion und Weltanschauung, sexuelle Orientierung, Rassismus und Diskriminierung sowie Rollenbilder und Gleichberechtigung ein Austausch ermöglicht, gemeinsam diskutiert und voneinander gelernt.

Ziel des Projekts ist es, durch eine kultursensible Vermittlung von Werten und Wissen das gegenseitige Verständnis von jungen Menschen verschiedener Kulturen zu fördern, gegenseitige Vorurteile abzubauen und das Zusammenleben in Kiel zu stärken. Ein Informationsportal mit Referent*innen, die interkulturelle Bildungsangebote anbieten, wird aufgebaut. Im Anschluss an die Workshop-Reihe werden die Ergebnisse der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Der erste Workshop beschäftigt sich mit dem Thema „Bilder im Kopf: Umgang mit Vorurteilen und Diskriminierung“. Gemeinsam wollen wir den Fragen nachgehen: Welche Vorurteile haben wir gegenüber anderen Kulturen? Wie gehen wir mit Vorurteilen im Alltag um? Was bedeutet für uns Diskriminierung?

Der Workshop wird von den beiden Referent*innen Teresa Inclán Garcia und Anton Mikoleit angeleitet. Beide sind Referent*innen für Globales Lernen und arbeiten u.a. zu den Themen Klimawandel, Ernährung und Vielfalt. Khaled Hasso unterstützt als Sprachmittler den Workshop, indem er die Inhalte nach Bedarf ins Arabische und Kurdische übersetzt.

Wir haben nur 20 Plätze zur Verfügung. Wenn ihr teilnehmen möchtet, dann meldet euch hier für den Workshop „Bilder im Kopf: Umgang mit Vorurteilen und Diskriminierung“ an: https://forms.gle/8ViBD1azCDGSvF5eA

Weitere Workshop-Termine folgen…

#GetTogether Sommerfest

kulturgrenzenlos feiert den Sommer auch bei typischem Kieler Wetter😁!

Wir haben uns von schlechtem Wetter nicht abschrecken lassen und unser #gettogether trotzdem im Grünen vor der Alte Mu Impuls – Werk e.V. gebührend gefeiert.

 

Am Donnerstag, den 4. Juli haben wir mit Groundkeeper gemeinsam Tischtennis, Kubb und Volleyball gespielt und in einem Workshop haben wir gelernt hübsche Makramee-Armbänder zu flechten. Mit den Musikern vom Siebeneck haben wir die Jam Session nach draußen verlegt und in entspannter Runde Gitarre gespielt.

 

Bei dem vielseitigen und leckeren Grill-Buffet gab es außerdem viele kulinarische Köstlichkeiten kennenzulernen und zu probieren. Danke an alle, die da waren!

Wir freuen uns schon auf das nächste mal!

wanderausstellung yallah integration kiel

„Yallah!? in Kiel – ein Rückblick

Vom 27.05. bis zum 07.06.2019 durften wir euch die Ausstellung „Yallah!? – über die Balkanroute“ im Foyer des Audimax der CAU Kiel präsentieren und sind begeistert von der Resonanz! Viele Besucher*innen kamen vorbei, um sich die Ausstellung anzuschauen und sich den „langen Sommer der Migration“ 2015 und die Öffnung des Korridors durch Süd-Osteuropa in Erinnerung zu rufen.

Foto: Ulf Stephan

Foto: Ulf Stephan

Foto: Ulf Stephan

 

 

 

 

 

 

Die Eröffnung der Ausstellung feierten wir im Rahmen der Diversitätstage der CAU und durften uns über Livemusik von Nedal Aldaiekh, kulinarische Köstlichkeiten sowie Grußworten von Prof. Dr. Anja Pistor-Hatam, Vizepräsidentin für Studienangelegenheiten, Internationales und Diversität der CAU, und Eddi Steinfeldt-Mehrtens, Beauftragte*r für Diversität an der CAU und Verantwortliche*r für die Organisation der Diversitätstage, freuen.

Prof. Dr. Anja Pistor-Hatam, Vizepräsidentin für Studienangelegenheiten, Internationales und Diversität der CAU

Musikalische Begleitung durch Nedal Aldaiekh

Saad Kanbar und Lea Lükemeier von kulturgrenzenlos

 

 

 

 

 

 

 

Begleitet wurde die Ausstellung während der zwei Wochen durch ein vielfältiges Rahmenprogramm. So veranstalteten wir am 28.05.2019 ein World-Café unter dem Motto „Perspektivenwechsel: Geflüchtete an der CAU erzählen“, bei dem sich Menschen mit und ohne Fluchthintergrund über Themen wie politisches oder soziales Engagement, zivile Seenotrettung, journalistisches Arbeiten und Studieren an der CAU austauschen konnten und interessante Gespräche führten.

 

 

 

 

 

In Kooperation mit Weitblick Kiel e.V. beschäftigten wir uns einmal anders mit dem Thema Flucht. Beim Planspiel Flucht am 05.06. wurde sich mit Fakten und insbesondere mit emotionalen Interaktionen auseinandergesetzt. Ein Nachempfinden von Schicksalen auf einer Flucht wurde den Teilnehmenden ermöglicht, indem die Spielenden verschiedene Rollen zugeteilt bekamen und in Familien gruppiert wurden. Auf ihrer fiktiven Flucht durchliefen sie dabei verschiedene Stationen, bei denen sie schwerwiegende Entscheidungen treffen mussten.

Außerdem besuchten uns am 06.06. Künstler des Kultur- und Jugendzentrum Kifri sowie zwei Mitarbeitende des Vereins HAUKARI e.V. aus der kurdischen Region Iraks in Kiel und gaben uns einen kleinen Einblick in ihre Arbeit. Einen interessanten Austausch gab es dabei nicht nur beim Besuch der Ausstellung, sondern auch beim anschließenden „Meet & Greet“ und beim Zuckerfest von kulturgrenzenlos e.V.

Gäste aus Kifri, Irak

Gruppenfoto mit den Gästen aus Kifri, Irak

Führung durch die Yallah-Ausstellung

Meet & Greet mit den Künstlern aus dem Jugend- und Kulturzentrum Kifri, Irak

 

 

 

 

 

 

 

Für einige der kulturgrenzenlos-Freund*innen endete am 04.06. Ramadan – der Fastenmonat der Muslime. Gemeinsam feierten wir bei unserem monatlichen Get Together am 06.06. (immer am 1. Donnerstag im Monat) das traditionelle Zuckerfest, bei dem mit Freund*innen und Familie gefeiert, getanzt und viel geschlemmt wird. Es war ein toller Abend voller Begegnungen, netten Gesprächen und leckerem Essen!

 

 

 

 

 

Wir möchten uns bei allen bedanken, die bei der Umsetzung der Ausstellung und beim Rahmenprogramm mitgewirkt haben! Ein besonderer Dank gilt auch der CAU Kiel, die uns nicht nur die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt haben, sondern uns auch aus Mitteln des Diversitätsfonds finanziell unterstützt hat!

wanderausstellung yallah integration kiel

Wanderausstellung „yallah!? Über die Balkanroute“

Nach und nach rücken der Sommer 2015, der „March of Hope“ von Budapest nach Österreich und die „Willkommen!“ rufenden Menschen an deutschen Bahnhöfen immer weiter in die Ferne. Während 2015 die geöffneten Grenzen die Stimmung elektrisiert haben, ist die heutige Debatte zum Thema Flucht immer öfter dominiert von Diskussionen über Grenzsicherung, Terror und rassistischen Perspektiven.
Dem entgegen soll mit der Ausstellung der „lange Sommer der Migration“ 2015 und die Öffnung eines Korridors durch Süd-Osteuropa als relevantes politisches und historisches Ereignis festgehalten und gut aufgearbeitet einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden.

Die Ausstellung rückt nun 4 Jahre später Geflüchtete als Hauptakteur*innen wieder in den Vordergrund und zeigt mit zahlreichen Audio-, Foto- und Videoaufnahmen sowie Kunstwerken ihre Sichtweisen auf Migration und Europa.

„yallah!? Über die Balkanroute“
27.05. – 07.06.2019
Foyer des Audimax, CAU Kiel
Christian-Albrechts-Platz 2
geöffnet Mo-Do 10 bis 20 Uhr, Fr 10-16 Uhr (außer feiertags)

 

Weitere Informationen zu der Ausstellung findet ihr unter: http://yallah-balkanroute.uni-goettingen.de/

Zusätzlich zur Ausstellung haben wir uns ein vielfältiges Rahmenprogramm für euch überlegt:

 

Montag: 27.05.2019

17.00 Uhr:
Eröffnung der Ausstellung

Lasst uns gemeinsam die Ausstellung eröffnen! Neben Grußworten wird es kleine kulinarische Köstlichkeiten, Livemusik und einen kurzen Vortrag der Seebrücke Kiel geben.

CAU Kiel, Audimax

Dienstag: 28.05.2019

16.00 Uhr:

Planspiel zum Thema Flucht

Das Planspiel bietet eine Auseinandersetzung mit Fakten und insbesondere mit emotionalen Interaktionen. Ein Nachempfinden von Schicksalen auf einer Flucht soll ermöglicht werden. Die Spielenden bekommen verschiedene Rollen zugeteilt und sind in Familien gruppiert. Auf ihrer Flucht durchlaufen sie verschiedene Stationen, bei diesen sie schwerwiegende Entscheidungen zu treffen haben. (in Kooperation mit Weitblick Kiel e.V.)

Anmeldung unter: https://forms.gle/hELjtVEMEGGBNGRT9

CAU Kiel, Audimax

18.00 Uhr:
Perspektivenwechsel: Geflüchtete an der CAU erzählen

In Form eines World-Cafés möchten wir an unterschiedlichen Thementischen mit euch ins Gespräch kommen. An jedem Tisch werden Geflüchtete aus ihrer Perspektive erzählen und euch Einblicke in Themen wie Politisches Engagement, Zivile Seenotrettung, Journalistisches Arbeiten und Studieren an der CAU ermöglichen.

CAU Kiel, Audimax

Mittwoch: 29.05.2019

16.00 Uhr:

Einführung zur Ausstellung auf Kurdisch

17.00 Uhr:

Einführung zur Ausstellung auf Arabisch

18.00 Uhr:

Einführung zur Ausstellung auf Persisch

Mittwoch: 05.06.2019

17.00 Uhr:
Planspiel zum Thema Flucht

Das Planspiel bietet eine Auseinandersetzung mit Fakten und insbesondere mit emotionalen Interaktionen. Ein Nachempfinden von Schicksalen auf einer Flucht soll ermöglicht werden. Die Spielenden bekommen verschiedene Rollen zugeteilt und sind in Familien gruppiert. Auf ihrer Flucht durchlaufen sie verschiedene Stationen, bei diesen sie schwerwiegende Entscheidungen zu treffen haben. (in Kooperation mit Weitblick Kiel e.V.)

Anmeldung unter: https://forms.gle/CJy4LffxY5kjaFeFA

CAU Kiel, Audimax

Donnerstag: 06.06.2019

11:45-12.15 Uhr:
Dabke-Schnupperkurs

Dabke ist ein fröhlicher und lebhafter arabischer Reihentanz, den jede/r mit ein bisschen Übung lernen kann. In unserem Schnupperkurs werden wir euch die grundlegenden syrischen und palästinensischen Dabke-Schritte beibringen.

CAU Kiel, Foyer Audimax

16.15-17.45 Uhr:

Meet & Greet mit Künstler*innen aus Kifri, Irak

Wir dürfen ganz besondere Gäste willkommen heißen! Künstler*innen des Kultur- und Jugendzentrum Kifri aus der kurdischen Region Iraks werden uns hier in Kiel besuchen und uns einen Einblick in ihre Arbeit geben und von ihren Erfahrungen als Künstler*innen berichten.
Wir freuen uns auf einen tollen Austausch!

CAU Kiel, Ludewig-Meyn-Straße 11a, R.EG.001 – Seminarraum

 

Wir freuen uns auf zwei spannende Wochen mit euch!

 

Kulturgrenzenlos feiert den Frühling

Gleich drei Gründe für ein Get Together: Endlich hat der Frühling bei kulturgrenzenlos Einzug gehalten. Um das gebührend zu feiern, fand am 2. Mai unser großes Frühlingsfest statt. Dabei ließen wir uns von dem wechselhaften Wetter nicht die Laune verderben und ergänzten unser Buffet durch leckere Speisen vom Grill. Nach dem langen Kieler Winter verlagerte sich das Get Together erstmals auch etwas nach draußen in den Innenhof der Alten Mu. Dort kamen auch die Sonnenanbeter auf ihre Kosten.

Besonderer Anlass war außerdem der 4. Geburtstag von kulturgrenzenlos. Bereits seit April 2015 ermöglichen wir die Begegnung von Geflüchteten und Studierenden in Kiel und konnten bisher 720 Tandems zusammenbringen.

Als Highlight des Tages erhielt unser langjähriges Team-Mitglied Faissal die Ehrennadel des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes für sein besonderes Engagement bei kulturgrenzenlos.

Herzlichen Glückwunsch Habibi Faissal

Get Together // Special: Internationale Wochen gegen Rassismus

Vom 11.03. bis 24.03.2019 fanden die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt. Am 21.03.2019 gab daher ein ganz besonderes Get Together in FahrradKinoKombinat in der Alten Mu.

Zusammen mit der AWO Schleswig-Holstein sind wir mit einem Speed-Talk zum Thema Rassismus und Vielfalt in einen kreativen Abend gestartet und haben uns mit vielen verschiedenen Menschen ausgetauscht.

“Dein Foto  für Vielfalt!” – Unter diesem Motto stand unsere Aktion mit der wir der breiten Öffentlichkeit zeigen möchten, dass sich Kiel für eine offene und vielfältige Gesellschaft einsetzt. In kleinen Teams haben wir unsere Lieblings-Statements für Vielfalt gesammelt und diese anschließend in Szene gesetzt.

Danke an alle, die an diesem bunten Abend dabei waren!